Drucken
Gewürzkuchen | milchmädchen.

Gewürz-Gugelhupf nach Hans Peter Fink

Gericht Kuchen & Konsorten
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Rastzeit 12 Stunden
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 1 Kranzkuchenform (26cm Durchmesser)

ZUTATEN

  • 100 g Zitronat
  • 40 g Marillenschnaps
  • 280 g Butter + mehr zum Fetten der Form
  • 50 g Puderzucker
  • 7 Eigelb
  • 1 Orange Bio, abgeriebene Schale
  • 1 Zitrone Bio, abgerieben Schale (hier: ohne)
  • 1 TL Vanilleexktrakt original: Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 7 Eiweiß
  • 80 g Zucker fein
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Weizenmehl T 550
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 80 g Ingwer kandiert
  • 3 EL Mandelblättchen zum Ausstreuen der gebutterten Form

FINISH

  • 150 ml Orangensaft frisch gepresst, zum Tränken
  • EL Marillenmarmelade hier: 3 EL Orangenschalensirup und kein Wasser
  • 1 EL Wasser

SO GEHT'S

  1. Am Vortag Zitronat in Marillenschnaps einlegen und abgedeckt mindestens 12 Stunden lang im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Am Backtag Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  3. Gemahlene Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen. Kandierten Ingwer hacken. Eine Gugelhupf- oder Kranzkuchenform gut fetten und mit Mandelblättchen ausstreuen.

  4. Zimmerwarme Butter mit Puderzucker in einer Schüssel hell-cremig aufschlagen. Eigelbe, abgeriebene Zitrusschale, Vanilleectrakt und Zimt unterrühren. Eiweiße in einer separaten Schüssel mit Kristallzucker und Salz steif schlagen.
  5. Mehl, geröstete Mandeln, Zitronat und gehackten Ingwer mischen und mit ⅓ des Eischnees unter die Buttermasse ziehen. Danach übrigen Eischnee behutsam unterheben. Teig in die mit Butter ausgestrichene und mit Mandelblättchen ausgestreute Gugelhupf- oder Kranzkuchenform füllen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft circa 45 Minuten backen, dabei ggf. nach der Hälfte der Backzeit mit etwas Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
  7. Zehn Minuten ruhen lassen, stürzen, noch heiß auf einen mit Orangensaft gefüllten Teller setzen und warten, bis der Kuchen den gesamten Saft aufgesogen hat, und auskühlen lassen.
  8. Zum Schluss mit heißer Marmelade aprikotieren: Dazu Konfitüre und Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, bis sich die Konfitüre aufgelöst hat. Durch ein Haarsieb passieren und zurück in den Topf geben. Kurz bevor der Kuchen fertig gebacken ist, die Aprikotur nochmals aufkochen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vorsichtig mit der heißen Masse bepinseln (hier: leicht erwärmter Orangenschalensirup).

NOTIZEN

nach Hans Peter Fink via ZEITmagazin 2018/47