Go Back

Schweizer Butterzopf mit Festem Starter

Ursprünglich wird dieser Zopf mit einem Festen Hefevorteig gebacken, was all jene gern tun können, die keinen Festen Starter haben, s. Link unten.

Gericht Brot & Brötchen, Frühstück
Länder & Regionen Schweiz
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Rastzeit 22 Stunden
Portionen 1 Zopf

ZUTATEN

STARTER I

  • 20 g Fester Starter TA 150
  • 20 g Weizenmehl TA 550
  • 10 g Wasser

STARTER II

  • 50 g Starter Stufe 1
  • 50 g Weizenmehl T 550
  • 25 g Wasser

STARTER III

  • 125 g Starter Stufe 1
  • 125 g Weoizenmehl T 550
  • 62 g Wasser

HAUPTTEIG

  • 312 gStarter III
  • 205 g Milch original: 177 g
  • 275 g Weizenmehl T 550
  • 50 g Dinkelmehl T 630
  • 10 g Salz
  • 10 g Hefe hier: ohne
  • 25 g Zucker hier: ohne
  • 100 g Butter in Würfeln, Zimmertemperatur

AUSSERDEM

  • 1 Ei klein

SO GEHT'S

  1. Zutaten für Starter-Stufe I in einer Schüssel zu einem festen, homogenen Teig verkneten und abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen, bis eine deutliche Volumenzunahme zu erkennen ist (hier: ca. zwei bis drei Stunden).
  2. Zutaten für Starter-Stufe II zu einem festen, homogenen Teig verkneten und abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen, bis eine deutliche Volumenzunahme zu erkennen ist (hier: wieder ca. zwei bis drei Stunden).
  3. Zutaten für Starter-Stufe III zu einem festen, homogenen Teig verkneten und abgedeckt bei Raumtemperatur eine Stunde stehen lassen, anschließend für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Für den Hauptteig den Starter in der Schüssel des Kneters etwas zerzupfen und ca. 15 Minuten in der Milch einweichen lassen. Übrige Zutaten bis auf die Butter zugeben und fünf Minuten bei langsamer und weitere 8 Minuten bei nächsthöherer Geschwindigkeit auskneten. Butter in Etappen zugeben und vollständig unterkneten.
  5. Teig abgedeckt ca. eine Stunde bei Raumtemperatur (besser: ca. 30°C) zur Gare stellen, bis eine gute Volumenzunahme zu erkennen ist.

  6. Teig in acht gleich schwere Teile teilen (à 119 g) und rund schleifen. Abgedeckt zehn Minuten ruhen lassen. Anschließend zunächst via Krempelmethode zu strammen Ovalen und dann zu langen Strängen rollen. Diese wie hier gezeigt zu einem Achtstrangzopf flechten. Abgedeckt bei Raumtemperatur entweder ca. drei Stunden zur Gare stellen, wahlweise nach einer Stunde für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen (der hier gezeigte hätte ggf. auch noch ein bisschen länger gekonnt).

  7. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen (hier: mit Backstein). Ei verkleppern und Zopf damit abstreichen. Einschießen, schwaden und 30–35 Minuten goldbraun backen.