Go Back

Geschmorte Frühlingskarotten mit Wunderlauchsauce, Schmorzwiebeln und Tofu

Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 2 Portionen

ZUTATEN

SCHMORZWIEBELN

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Pflanzenöl
  • Zucker
  • 25 ml Apfelsaft (oder Weißwein)
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

KAROTTEN

  • 375 g Karotten möglichst schlank und zart
  • 10 g Butter
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • ½ Sternanis
  • 125 – 175 ml Gemüsebrühe

WUNDERLAUCHSAUCE

  • 1 EL Honig
  • 100 ml Sahne (hier: halb Schmand, halb Milch)
  • 20 g Wunderlauch (Original: Bärlauch)
  • Salz

TOFU

  • 400 g Tofu halbfest, hier von Taifun
  • Salz
  • Pflanzenöl zum Braten

SO GEHT'S

  1. Für die Schmorzwiebeln die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin unter Rühren 15 – 20 Minuten auf kleiner Flamme goldbraun schmoren. Eine Prise Zucker darüberstreuen und mit Apfelsaft oder Weißwein ablöschen. Einmal aufkochen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Warm stellen – z. B. Im Ofen bei 50°C Umluft, wo man prima auch gleich auch zwei Teller mitwärmen kann.

  2. Tofublock in zwei ca. 1 – 2 cm dicke Scheiben halbieren. Je von beiden Seiten salzen und auf einem Teller ca. 15 Minuten ziehen lassen.

  3. Karotten schälen und je nach Größe in ca. 1 cm breite Stifte schneiden. Butter und Öl in einem Topf zerlassen und die Karotten(-stifte) darin über mittlerer Hitze drei Minuten sanft braten. Salzen und pfeffern, Sternanis zugeben und so viel Gemüsebrühe angießen, dass die Karotten knapp (!) bedeckt sind. Aufkochen und ca. 10 – 15 Minuten schmoren, bis die Karotten die gewünschte Konsistenz erreicht haben (Ich persönlich mag's nicht zu knackig, aber eben auch nicht weich). Aus dem Sud fischen und ebenfalls auf einem Teller warm stellen.

  4. Ausreichend Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Tofu abtupfen und sofort darin über mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.
  5. Für die Sauce Wunder- oder Bärlauch gründlich waschen, trockentupfen und verlesen. Ein Blatt für die Dekoration in dünne Streifen schneiden, den Rest grob hacken.
  6. Honig und Sahne (bzw. Schmand und Milch) in den Möhrensud geben und ein bis zwei Minuten dicklich einkochen. Ggf. in ein hohes Gefäß umfüllen, Wunder- oder Bärlauchblätter zugeben und pürieren. Sauce mit Salz abschmecken.
  7. Das Anrichten geht so: Einen Saucenspiegel auf vorgewärmte Teller geben, darauf eine Tofuscheibe, darauf die Hälfte der Karotten, darauf die Zwiebeln, darauf die Blätterstreifen.

NOTIZEN

nach Katharina Seiser & Stevan Paul: „Deutschland vegetarisch“, S. 47, und Taste Hongkong (Tofu)