S

Sommerteller: Tofu-Kebabs mit Hummus, Paprika-Gurken-Salat und Hirse

Tofu-Kebabs mit Hummus, Paprika-Gurken-Salat und Hirse | milchmädchen.

Derweil der Sommer eine kleine Pause macht, reiche ich Euch einen Teller, der vor allem bei höheren Temperaturen gefällt: Hummus, Hirse und Paprika-Gurkensalat sind chez nous ohnehin gern gesehene Gäste, aber auch der Neuzugang in Form von Tofu-„Kebabs“ überzeugt. Aufwandsarm in der Vorbereitung, von guter Bratbarkeit und gesegnet mit vorzüglichen Geschmack. Ich erkläre diese Zusammenstellung hiermit zu Repertoire.

Tofu-Kebabs mit Hummus, Paprika-Gurken-Salat und Hirse

Gericht Hauptgericht, Salat
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Presszeit Tofu 1 Stunde
Portionen 4 Portionen

ZUTATEN

TOFU-KEBABS

  • 400 g Tofu natur
  • 1 rote Zwiebel klein (oder: ½ normale)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 g Petersilie frisch (hier: 30 g)
  • 15 g Koriander frisch (hier: nur Petersilie)
  • 1 ½ TL Kreuzkümmel (frisch) gemahlen
  • 1 ½ TL Koriander (frisch) gemahlen
  • 1 TL Sumach
  • 1 TL Minze getrocknet (hier: einige Blätter frische, gehackt)
  • ½ TL Chiliflocken
  • ½ TL Kurkuma
  • ¾ TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 3 EL Tomatenmark
  • 65 g Mehl Kichererbsen- oder anderes, hier: Weizenmehl T 1050

HUMMUS

  • 1 Glas Kichererbsen 240 g Abtropfgewicht
  • 120 ml Aquafaba
  • 2-3 EL Tahini
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Knoblauch getrocknet (oder 1 kleine Zehe frischen)
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • Geräuchertes Paprikapulver zum Bestreuen

PAPRIKA-GURKEN-SALAT

  • ¾ Salatgurke
  • 1 Spitzpaprika
  • 15 g Petersilie glatt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Balsamico
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz

HIRSE

  • 300 g Hirse
  • Salz

SO GEHT’S

  1. Für die Tofu-Kebabs den Tofu in ein sauberes Geschirrtuch wickeln und mit etwas geeignetem beschweren, um Flüssigkeit herauszupressen – hier für ca. eine Stunde. Tofu in eine Schüssel eben und möglichst weit zerbröseln. Derweil der Tofu gepresst wird, ggf. bereits die übrigen Komponenten vorbereiten, also Hummus, Salat & Hirse.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und jeweils fein hacken. Kräuter (Petersilie, Koriander, ggf. Minze) waschen, trocken schütteln und ebenfalls hacken. Zusammen mit übrigen Zutaten in die Schüssel geben und mit den Händen zu einer bindigen Masse verkneten.
  3. Öl in einer (beschichteten) Pfanne erhitzen und die Kebabs knusprig braten, dabei nach je ca. einer Minute wenden.
  4. Für das Hummus die Kichererbsen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit (= Aquafaba) auffangen. Etwas abspülen, abtropfen und zusammen mit den übrigen Zutaten (bis auf das Paprikapulver) sowie ca. 120 ml Aquafaba zu einer cremigen Masse pürieren. Bei Bedarf etwas mehr Aquafaba verwenden. Bis zur Verwendung kühl stellen.
  5. Für den Salat Gurke und Paprika abspülen und abtrocknen. Paprika entkernen und ebenso wie die Gurke in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Übrige Zutaten in einer Schüssel zu einem Dressing verquirlen. Vorbereitetes Gemüse/Kräuter zugeben und gut vermengen.
  6. Für die Hirse alle Zutaten in einem Topf ohne Fett anrösten, bis es duftet. Mit ~ 350 ml Wasser ablöschen und zugedeckt aufkochen. Auf kleiner Flamme bzw. Nachwärme 20 Minuten ausquellen lassen. Etwas auskühlen lassen.
  7. Zum Servieren von jeder Komponente etwas auf einem Teller anrichten und den Hummus mit etwas geräuchertem Paprikapulver bestreuen.

NOTIZEN

Tofu-Kebabs nach Nadia’s Healthy Kitchen
Hummus frei nach Ann & Jane Esselstyn: Be A Plant-based Woman Warrior

Tofu-Kebabs mit Hummus, Paprika-Gurken-Salat und Hirse | milchmädchen.
CategoriesAllgemein
  1. Hannah says:

    Liebe Charlotte – das ist ein schöner Teller – ganz nach unserem Geschmack.
    Den merke ich mir!
    Liebe Grüße von
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.