D

Die grandiosesten Gewürzspekulatius, wo gibt.

Gewürzspekulatius nach Ottolenghi & Goh | milchmädchen.

Beim ersten Mal habe ich den Fehler gemacht, das Rezept zu halbieren. 450 Gramm Mehl erschienen mir aberwitzig viel für ein paar Kekse – wir essen hier schließlich nur zu zweit.

Passiert nicht wieder, versprochen. Die Gewürzspekulatius, in denen besagtes Mehl verschwand, waren so wahnsinnig gut und so wahnsinnig schnell wieder weg, dass ich noch einmal backen musste – in voller Menge (Wer bei Valentinas mitliest, weiß das alles natürlich längst).

Gewürzspekulatius nach Ottolenghi und Goh

Gericht Kekse & Konfekt
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten

ZUTATEN

GEWÜRZMISCHUNG

  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 1 TL Anis gemahlen
  • ¾ TL weißer Pfeffer gemahlen
  • ¾ TL Ingwer getrocknet, gemahlen
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kardamom gemahlen
  • ¼ TL Muskatnuss frisch gerieben
  • ¼ TL Nelken gemahlen

TEIG

  • 450 g Mehl plus mehr zum Bestäuben
  • 1 EL Backpulver hier: etwas weniger
  • EL Gewürzmischung s. oben
  • ½ TL Salz
  • 250 g Butter weich
  • 150 g Zucker original: 330 g dunkler Rohrzucker
  • 50 ml Rum

AUSSERDEM

  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • Mandelblättchen

SO GEHT'S

  1. Zutaten für Gewürzmischung ggf. in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. In einem Mörser oder einer Gewürzmühle mahlen.

  2. Mehl, Backpulver, Gewürzmischung und Salz in eine Schüssel sieben.

  3. Zimmerwarme Butter und Zucker hell-cremig aufschlagen. Rum zugeben und gründlich unterrühren. Trockene Zutaten hinzufügen und auf niedriger Stufe unterrühren.

  4. Teig in zwei Portionen teilen, zu Rollen formen und in Backpapier gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen, besser über Nacht.

  5. Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  6. Von den Teigrollen ca. 5 mm dicke Scheiben abschneiden und im Abstand von 2 cm auf die vorbereiteten Bleche setzen. Jeden Keks mit etwas Eiweiß bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.
  7. Im Ofen 12 Minuten backen, bis die Kekse goldbraun sind; ggf. Position der Bleche nach der Hälfte der Backzeit tauschen. Herausnehmen und die Kekse auskühlen lassen.
  8. Halten sich luftdicht in Blechdosen verpackt, solange ihr Euch beherrschen könnt.

NOTIZEN

Nach Helen Goh, Yotam Ottolenghi: Sweet

Gewürzspekulatius nach Ottolenghi & Goh | milchmädchen.

Noch mehr Weihnachtsbäckerei

Fail again – fail better: Lebkuchenzopf
„Man muss sich nur zu helfen wissen“ hätte Oma jetzt gesagt und fein gelächelt. Weil es eben Momente gibt, in denen aus Stollen Kekse werden..
Ausgesucht: Kaffeekipferl nach Johanna Aust
Die Florentiner sind inzwischen Geschichte, die schokoladigen Husarenkrapfen abgezählt. Von Ottolenghis Gevulde Speculaas existieren traurige Reste – genau wie von den Lebkuchen. Weihnachten essen wir,..
Nur für den Fail: Von Stimmen, beherzten Schnitten und der Erfindung des Stollen-Zwieback
Ich hätte nur nachgeben müssen – nur auf dieses kleine, leise Stimmchen hören. Das da flüsterte: „Lass ihn! Lass den Teig einfach noch ruhen. Der..
Advent, eigenhändig.
Es hat Advente [sic] gegeben, da wurde hier gar nicht dekoriert. Das waren die, als der Kerl Mann und ich noch zwei Wohnungen bewohnten, mitunter..
DIE Elise.
Derweil draußen der Föhn den Schnee von den Gipfeln weht (Plusgrade, zweistellige – im Dezember. Nein, das ist nicht normal.) und drinnen der allerletzte Teig..
Die grandiosesten Gewürzspekulatius, wo gibt.
Beim ersten Mal habe ich den Fehler gemacht, das Rezept zu halbieren. 450 Gramm Mehl erschienen mir aberwitzig viel für ein paar Kekse – wir..
Der allerbeste und der beste: Angie-Premium-Butterstollen und Dinkel-Stollen
Lutzens Stollen, Steffis Stollen, Stollen nach dem Rezept der Mutter eines Chefs. Über die Jahre haben wir viele probiert. Und sie waren wirklich alle nicht..
When in Linz: Linzer Torte nach Jindrak
… eat Linzer Torte! Eigentlich muss man das Rezept im Original lesen – mit Einheiten wie „dag“ (= Dekagramm) und Zutaten wie Staubzucker und Ribiselmarmelade...
Ach, China! Suzhou-Mooncakes mit Fünf-Kerne-Füllung 蘇州月餅
Keine Ahnung, was ich gekauft habe. Hätte man es mir erklärt, hätte ich es nicht verstanden – und auch ein Hinweis oder Schild hätten nicht..
Advent, Advent: Schokoladenmacarons mit Vanillebuttercreme
Anfängerglück? Vielleicht. Trotzdem bin ich mit diesen meinen allerersten Macarons sehr zufrieden: Außen knusprig, innen zart, mit einer feinen Vanillebuttercreme als Verbindung (von der man..
Ausschuss: Was vom Feste übrig blieb.
Vielleicht ist es eine Frage von Inkonsequenz. Dass ich diesen Blog, der ganz offensichtlich nicht mehr so funktioniert wie noch vor ein, zwei Jahren nicht..
Das fast (fast) zu fruchtige Früchtebrot mit Amaretto
Wie es diese Flasche Amaretto ins Haus geschafft hat – je ne sais plus. Sie ist jedenfalls da – und sie ist riesig. Das, was..
Blutsverwandt: Buchweizen-Blutorangentorte mit Schokoladenganache
„Aber nicht wieder sowas Aufwändiges“, seufzt Mama, als wir am Telefon die Beiträge zur Familienbesuchskaffeetafel diskutieren. Woraufhin auch ich ein bisschen seufzen muss. Dass das..
Schnittig: Gewürzpflaumenriegel
Vielleicht sollte ich den Titel ändern. In  „Bretter vorm Kopf “. Oder etwas lahmer: „Neu- und Wiederentdeckungen“. Vielleicht auch ganz schnöde in „Fundgrube“. Es wäre berechtigt...
Baumkuchen, Baby.
Es kommt nicht häufig vor, aber es kommt vor: Dass ich mich an ein Rezept halte. Originalgetreu. Dieses kommt von hier, wahlweise hier. Orange, Marzipan,..
(T)olle Ka(ra)mellen: Schoko-Cookies mit Karamellkern
Lange war ich der Meinung, kein Karamell* zu mögen. Und: keinen Karneval. Was nicht heißt, dass es nicht Zeiten gegeben haben soll, in denen mich..
CategoriesAllgemein
  1. Stefanie says:

    Ich stehe schon parat, bei einer solchen Ankündigung MÜSSEN die Spekulatius gebacken werden! Ich bin doch immer noch auf der Suche nach DEM Spekulatius -Rezept…
    Ottolenghis Sweet steht eh schon auf meinem Wunschzettel 😀

    1. Liebe Stefanie, nachdem wir Fuhre 1 – in voller Menge – gerade zu zweit binnen einer Woche vernichtet haben und ich inzwischen auch eine Kollegin mit den Dingern infiziert habe, bin ich mir relativ sicher, dass sie Dir genauso schmecken. Gran-di-os, ich kann mich nur wiederholen! Das gilt übrigens auch für das komplette Buch, wie hier bereits notiert.
      Herzlich: Charlotte

      1. Stefanie says:

        Sie sind SUPER! Ich habe zum Glück auf dich gehört und direkt die ganze Portion Teig gemacht. Die Konsistenz ist perfekt, nur die Gewürzmischung muss ich noch ein bisschen an unseren Geschmack anpassen.
        Hoffentlich liest das Christkind hier mit, denn jetzt wünsche ich mir das Backbuch noch viel mehr!

  2. Kat says:

    In der Tat, Beste, wo es gibt! Ich mag es, wie die leichte Schärfe der Gewürze zum Schluss raus kommt, wie es knuspert. Und es funktioniert auch hervorragend in der veganen Variante mit Alsan.

Schreibe einen Kommentar zu Stefanie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.