Drucken
Karottenkuchen mit Kokos, Rosinen und Walnüssen | milchmädchen.

Karottenkuchen mit Kokos, Rosinen und Walnüssen

Gericht Kuchen & Konsorten
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 1 Kuchen (20 cm)

ZUTATEN

TEIG

  • ½ Zitrone Bio, Saft und abgeriebene Schale
  • 38 g Rosinen
  • 82 g Pflanzenöl
  • 70 g Zucker original: 87 g
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • TL Zimt gemahlen
  • ¾ TL Ingwer gemahlen
  • 1 Msp Nelken gemahlen
  • 4 Kardamomkapseln geschält und gemahlen
  • 1 Karotte groß
  • 1 Apfel klein
  • 100 g Weizenmehl T 550
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 62 g Kokoschips
  • 38 g Walnüsse gehackt

FROSTING

  • 50 g Butter zimmerwarm
  • 140 g Frischkäse
  • 25 g Puderzucker original: 75 g
  • ¼ TL Zimt

SO GEHT'S

  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine kleine Springform (20 cm) mit Backpapier auskleiden.
  2. Zitrone heiß abspülen, von der Hälfte die Schale abreiben und den Saft auspressen. Saft zusammen mit den Rosinen in einen Topf geben und sanft erhitzen. Platte ausstellen, Abrieb einrühren und auskühlen lassen.
  3. Kokoschips auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen einige Minuten rösten, bis sie goldbraun sind (Achtung, verbrennen leicht).

  4. Pflanzenöl mit Zucker in einer Schüssel cremig aufschlagen. Eier einzeln unterschlagen. Vanilleextrakt, Salz und Gewürze zugeben. Karotte schälen und fein raspeln, Apfel abspülen, trocken tupfen, entkernen und grob raspeln und zusammen mit Mehl, Natron, Backpulver, gehackten Walnüssen und 38 Gramm der gerösteten Kokoschips unterheben.
  5. In die vorbereitete Springform füllen und 25 – 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Vollständig auskühlen lassen.
  6. Zutaten fürs Frosting cremig aufschlagen und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Mit übrigen Kokoschips bestreuen und servieren.

NOTIZEN

nach Sainsbury's Magazine