Drucken
Vier-Stunden-Brot mit Sauerteig und Saaten | milchmädchen.

Vier-Stunden-Brot mit Sauerteig und Saaten

Ein kleines, kerniges Brot von 500 Gramm. das zwei Personen einen Abend lang versorgt – ob am Fels oder anderswo...

Gericht Brot & Brötchen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Rastzeit 3 Stunden
Arbeitszeit 55 Minuten
Portionen 1 kl. Kastenform (20 cm)

ZUTATEN

HAUPTTEIG

  • 110 g Anstellgut hier vom Roggensauer, vor drei Tagen aufgefrischt/aktiv, dann im Kühlschrank gelagert
  • 200 g Wasser
  • 125 g Weizenmehl T 550
  • 75 g Weizenvollkornmehl
  • 20 g Haferkleie
  • 5 g Salz

SAATENMIX

  • 15 g Leinsaat
  • 20 g Buchweizen
  • 20 g Kürbiskerne

SO GEHT'S

  1. Zutaten für den Hauptteig in der Schüssel des Kneters mischen und fünf Minuten auf Stufe 1 kneten. Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Inzwischen Saatenmix in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
  3. Saatenmix kurz unterkneten und Teig abgedeckt eine Stunde zur Gare stellen, dabei zwei Mal dehnen und falten.
  4. Eine kleine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Teig einfüllen, mit einem nassen Teigspatel glattstreichen und abgedeckt 60 – 90 Minuten zur Gare stellen. Der Teig sollte leicht aufgegangen sein (Fingertest).
  5. Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig gitterförmig einschneiden und unter Schwaden anbacken. Schwaden nach zehn Minuten ablassen und Brot fallend auf 200°C weitere 35 Minuten fertigbacken.