Drucken
Dinkelhinkel nach Lutz Geißler | milchmädchen.

Dinkelhinkel

Gericht Brot & Brötchen, Frühstück
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 8 Stunden
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 6 Stück

ZUTATEN

  • 37 g Roggenvollkornmehl original: T 1370
  • 25 g Weizenvollkornmehl original: Dinkel-
  • 187 g Dinkelmehl T 630
  • 15 g Haferkleie original: Altbrot, geröstet und gemahlen – schmeckt beides prima
  • 5 g Salz
  • 15 g Anstellgut vom Roggensauer original: 1 g Frischhefe
  • 5 g Olivenöl
  • 190 g Wasser original: 217 g
  • 10 g Espresso kalt

SO GEHT'S

  1. Alle Zutaten in der Schüssel des Kneters mischen und drei Minuten auf niedrigster Stufe und weitere vier Minuten auf Stufe 2 zu einem glatten, dehnbaren, feuchten Teig kneten (Teigtemperatur ca. 22°C).
  2. Teig abgedeckt bei Raumtemperatur über Nacht (8 – 10 Stunden) reifen lassen.
  3. Morgens Ofen mit Backstein auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig vorsichtig auf eine gut mit Mehl bestreute Arbeitsfläche geben. Schonend in ca. rechteckige Forme ziehen und sechs Teiglinge abstechen. 20 Minuten entspannen lassen (ggf. im Leinen).
  4. Einschießen und von 250°C auf 230°C fallend unter Schwaden 20 Minuten knusprig backen.

NOTIZEN

frei nach Plötzblog