Paul McCartneys Schoko-Maronenkuchen

Gericht Kuchen & Konsorten
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 1 Springform (20 cm)

ZUTATEN

MARONENPÜREE

  • 200 g Maronen vorgekocht, geschält, vakuumiert
  • 100 ml Milch oder: Mandelmilch
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

SCHOKOLADENMASSE

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker

AUSSERDEM

  • Butter für die Form
  • Kakaopulver zum Ausstreuen der Form und Bestäuben des Kuchens

SO GEHT'S

  1. Für das Maronenpüree alle Zutaten in einem kleinen Topf aufkochen und etwa fünf Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Maronen weich sind. Mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus pürieren. Auskühlen lassen.
  2. Derweil Backpapier in Größe des Springformbodens ausschneiden und die Ränder der Form fetten und mit Kakaopulver bestäuben (Ich habe den Überschuss über der Maronenmasse ausgeklopft). Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Schokolade und Butter schmelzen – entweder gemeinsam in einer Schüssel über dem Wasserbad oder nacheinander in der Mikrowelle.

  4. In einer ausreichend großen Schüssel Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer hellen, dicklichen Masse aufschlagen – das dauert drei, vier Minuten. Anschließend nacheinander das Maronenpüree und die Schokoladenmasse einrühren.

  5. Masse in die vorbereitete Form füllen und etwas glattstreichen.
  6. Im Ofen ca. 30 bis 45 Minuten backen, bis bei der Stäbchenprobe nichts mehr am Zahnstocher hängen bleibt.
  7. Auf einem Kuchengitter auskühlen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Kakao bestäubt servieren.

NOTIZEN

frei nach Moey bzw. Paul McCartney