Drucken
Herbstlicher Marmorkuchen mit Kürbis und Zimt | milchmädchen.

Marmorkuchen mit Kürbis und Zimt

Gericht Kuchen & Konsorten
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 1 Kastenform (30 cm)

ZUTATEN

  • 150 g Butter weich
  • 250 g Zucker original: 300 g
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 Eiweiß
  • 450 g Kürbispüree*
  • 350 g Weizenmehl T 550
  • 4 g Backpulver original: 1 Pck.
  • 1 ¼ TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 EL Wasser

SO GEHT'S

  1. Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Eine große Kastenform (30 cm) mit Backpapier auskleiden.
  2. Weiche Butter mit Zucker und einer Prise Salz cremig rühren. Ei und Eiweiße zugeben und aufschlagen. Kürbispüree vorsichtig unterschlagen. Mehl, Backpulver und Gewürze einrühren. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Kakao und Wasser zum übrigen Teig geben und glattrühren. Ebenfalls in die Form füllen. Mit einem feuchten Teigspatel glattstreichen, anschließend mit einer Gabel o. Ä. marmorieren.
  3. Im Ofen 60 bis 75 Minuten backen (Stäbchenprobe). 15 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann den Kuchen vorsichtig herausheben und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen..

NOTIZEN

nach Hagen Grote

*Für das Kürbispüree habe ich gewaschenen, entkernten und gewürfelten Hokkaido in einem Topf, dessen Boden mit wenig Wasser bedeckt war, auf niedriger Temperatur weichgedünstet (20 bis 30 Minuten) und anschließend püriert. Etwaige Reste in ein sauberes Schrauglas füllen und kühl stellen oder einfrieren.