Par hazard: Herbst-Hirsotto mit glasiertem Sesam-Ofenlachs

Herbst-Hirsotto mit glasiertem Sesam-Ofenlachs und Backgemüse | milchmädchen.

Seit Katharina dargelegt hat, warum es sich lohnt, sich wirklich so richtig an Rezepte zu halten, habe ich jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn schon bei Versuch eins die Willkür waltet. Aber manchmal lässt mir das Leben keine Wahl: Feierabends etwa, wenn der Supermarkt am Weg auf einmal keinen Quinoa mehr hat, aber im Kühlschrank ein Rest Sauerrahm wartet. Dann kaufe ich halt nicht extra Crème fraîche und fahre auch nicht nochmal quer durch den Ort, wenn ich weiß, dass Hirse im Haus ist.

Und manchmal… macht das nichts. Manchmal kommt bei aller Freihändigkeit etwas heraus, das schmeckt, als gehörte es genau so zusammen.

Dieses Ex-Quinotto mit sojaglasiertem Ofen-Sesam-Lachs und Backgemüse ist so etwas: Cremig-warme Hirse mit einer feinen Zitrusnote, dazu süß-pikanter Fisch… ich wage zu behaupten, dass das eines Weihnachtsessens würdig wäre. Sogar einem außerordentlich konsensfähigen, denn Vegetarier lassen den Lachs einfach weg oder ersetzen ihn durch Tofu.

Hier hat es das binnen drei Tage zwei Mal gegeben. Mit Hirse. Und Sauerrahm. Und ohne jeden Gewissensbiss.

Herbst-Hirsotto mit glasiertem Sesam-Ofenlachs und Backgemüse

Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

ZUTATEN

GEMÜSE

  • ½ Hokkaido-Kürbis hier ca. 300 g geputzt gewogen
  • 1 Rote Bete hier: 230 g
  • 1 EL Pflanzenöl
  • ½ TL Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Zimt

LACHS

  • 2 Lachsfilets hier à 125 g, mit Haut
  • 3 EL Sojasauce Tamari
  • 1 ½ EL Ahornsirup
  • 1 EL Sesamöl geröstet
  • 2 EL Sesam

HIRSOTTO

  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 125 g Hirse original: Quinoa
  • 300 g Gemüsebrühe
  • Zitrone unbehandelt, ca. ½ EL Abrieb
  • 50 g Saure Sahne original: Crème fraîche
  • Salz

GARNITUR

  • 1 Stängel Dill original: Petersilie

SO GEHT’S

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis waschen, entkernen und in Würfel von ca. 1,5cm Kantenlänge schneiden. Bete schälen und in etwas kleinere Würfel schneiden. Beides zusammen auf das Blech geben, mit Öl, Salz, Pfeffer und einer guten Prise Zimt vermengen und im Ofen ca. 25 Minuten backen.
  2. Inzwischen Lachs waschen und trockentupfen. In einer Ofenform Zutaten für die Marinade vermengen und die Stücke mit allen „offenen“ Seiten eintunken. Auf der Oberseite liegen lassen und mindestens 15 Minuten marinieren lassen.
  3. Für das Hirsotto Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin einige Minuten glasig schwitzen. Knoblauch dazugeben und eine Minute mitbraten. Hirse einrühren und kurz mitbraten. Mit Brühe ablöschen, alles einmal aufkochen und zugedeckt ca. 15 – 18 Minuten ausquellen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocknen und etwas Schale abreiben. Zusammen mit der sauren Sahne unter das fertige Hirsotto heben und mit Salz abschmecken.

  4. Sobald das Gemüse fertig gegart ist, ca. Dreiviertel unter das Hirsotto heben und warm stellen.
  5. Ofentemperatur auf 160°C reduzieren. Lachs auf die Hautseite drehen und die Oberseite mit Sesam bestreuen. Im Ofen 12 – 15 Minuten glasig bis gerade gar garen. Gegen Ende der Garzeit zwei Teller mitaufheizen.
  6. Dill waschen, trocken schütteln und hacken.
  7. Zum Anrichten etwas Hirsotto in der Mitte der Teller verteilen, übrige Gemüsewürfel darüber verteilen und mit Dill bestreuen. Je ein Fischfilet daraufsetzen und mit übriger Marinade übergießen.

NOTIZEN

Frei nach Mein leckeres Leben

Herbst-Hirsotto mit glasiertem Sesam-Ofenlachs und Backgemüse | milchmädchen.

2 x Meinung

Schreib was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.