Bananamania: Butterscotch Banana Bread

Vergesst, was ich über Bananen gesagt habe.
Denkt an das, was ich von Butter denke.

Zusammengenommen gibt das nämlich:

Butterscotch Banana Bread

Gericht Kuchen & Konsorten
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 1 Kastenform (20 cm)

ZUTATEN

BUTTERSCOTCH

  • 120 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 50 ml Wasser
  • 200 g Bananen (3 mittelgroße)
  • 1 EL Butter

TEIG

  • 100 ml Pflanzenöl
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (M)
  • 55 g Joghurt
  • 135 g Weizenmehl T 550
  • 60 g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 50 g Zartbitterschokolade (70%), hier zwei Tafeln à 25g

SO GEHT'S

  1. Bananen schälen und in feine Scheibchen schneiden. In einem Topf Zucker und Wasser bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und dabei so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Hitze erhöhen und darauf warten, dass Zucker und Wasser karamellisieren.

  2. Bananen, Butter und Vanillezucker zugeben und köcheln lassen, bis sich die Bananen fast vollständig aufgelöst haben und die Masse eindickt. Herd aus und abkühlen lassen.

  3. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.
  4. In einer Schüssel Öl, Eier und Zucker schaumig schlagen. Dann den Joghurt einrühren.
  5. Die Mehle, Backpulver, Natron und Zimt vorsichtig unterheben, anschließend die abgekühlten Butterscotch-Bananen*.
  6. Den Teig zur Hälfte in die Form streichen, die Schokoladentäfelchen einschichten und mit dem restlichen Teig bedecken. Bei 180°C 45 bis 50 Minuten goldbraun backen (Bei Bedarf vorher abdecken).

  7. *Beim nächsten Mal werde ich nur die Hälfte der Bananen einrühren und den Rest in den Teig strudeln (erst eine Hälfte Teig in die Form streichen, dann die Butterscotch-Bananen, dann den restlichen Teig – und mit einer Gabel o.Ä. durchziehen).

NOTIZEN

nach Technicolor Kitchen

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Du kannst Bananen(noch in der Schale) auch prima in die Gefriertruhe legen für ein paar Stunden, wenn du sie dann auftauen lässt, ist das innere ganz weich und lässt sich einfach rausdrücken.

    Klingt vielleicht etwas eklig und die Bananen sehen danach von außen auch nicht mehr lecker aus, aber es erleichtert das Backen ungemein. 🙂

  2. Jetzt wie, Du und Banenen, big love?! Was sich nicht so alles ändert…
    Aber eine tolle Kombi, das mit dem Butterscotch. Und der Grinsekuchen sieht auch noch mal richtig herzig aus. Da lacht der Teller.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.